blog

Die besten Online Kurse für Entwickler

Wohl fast jeder Zweite zwischen 18 und 50 kann sich heutzutage “Digital Native” nennen. Mit der rasanten Entwicklung der Informationstechnik stieg die Nachfrage an Jobs wie der des “Code Monkeys” (dem Programmier) oder der des Software Designers. Durch genau diese rasante Entwicklung sind die Möglichkeiten, sich, egal ob als Einsteiger oder als fortgeschrittener Entwickler, im Bereich des Programmierens fortzubilden vielzählig. Das Praktische dabei ist, dass durch das Erlernen eines Jobs am PC, Kurse orts- und zeitunabhängig sind. Das heißt Ausreden wie “keine Zeit” oder die Entfernung zum Kursort, ziehen als Ausrede vor dem “Bildungsgericht” nicht. Wie auch damals schon Konfuzius gesagt hat, finden wir bei hy “Bildung ist das höchste Gut” und sollte auf Jedermanns Prioritätenliste ganz weit oben stehen.

 

Mit diesem kleinen “Wink mit dem Zaunpfahl” und unserer Auflistung der “besten Online Kurse für Entwickler” steht der Umsetzung deiner Neujahrsvorsätze nichts im Weg.

 

 

 

 

  1. Skillcrush

 

  • 480€ je “Blueprint” Programm

  • 30 Tage Geld-zurück-Garantie

 

Skillcrush bietet 3-Monats-Programme an, mit deren Hilfe du ein Portfolio von Arbeiten  anfertigst, das dir am Ende große Hilfe bei der Jobsuche bietet. Du hast die Möglichkeit, dich mit deinen “Klassenkameraden” und Lehrern auszutauschen und wirst dir strukturiert neue Fähigkeiten aneignen. Ob Frontend Developer, Visual Designer oder UX Professional. Derzeit gibt es eine Menge “Blueprints” auf Skillcrush, mit denen du deine derzeitige Karriere fördern oder zu einer ganz neuen wechseln kannst.

 

 

Screenshot: Skillcrush.com

 

 

  1. Codecademy

 

  • kostenlose Kurse

  • Codecademy Pro für 18€ im Monat

 

Codecademy ist wohl die bekannteste Lehr-Plattform unter Entwicklern. Sie ist einfach zu benutzen und ein Profil ist schnell eingerichtet. Für einen monatlichen Betrag bekommst du Zugriff auf exklusive Quizzes, Projekte und personalisierte Lehrpläne. Codecademy ist besonders empfehlenswert für diejenigen, die gerade mit dem Coden beginnen, da die Themen durch interaktives Lernen besonders verständlich sind. Du liest ein bisschen, tippst deinen Code in den Browser und siehst sofort das Ergebnis.

 

 

Screenshot: Codecademy.com

 

 

  1. Udacity

 

  • viele kostenlose Kurse

  • Nanodegrees um die 200€

 

Udacity bietet Kurse zu vielen unterschiedlichen Themen wie Youtube Marketing, Career Advancement oder Android Development. Man findet eine große Auswahl an kostenlosen Kursen verschiedenster Skill Levels. Alle Kurse sind gut zusammengefasst, sodass du vor Beginn deine Favoriten durchgehen, und den Kurs aussuchen kannst, der am besten zu dir passt. Wie wäre zum Beispiel ein Nanodegree in “Intro to Self-Driving Cars”?

 

 

Screenshot: Udacity.com

 

 

  1. Khan Acadamy

 

  • kostenlos

 

Khan Academy ist eine der Plattformen, die versprechen, kostenlos zu sein und es tatsächlich auch bleiben. Es werden auch hier Kurse zu einer Vielzahl an Themen angeboten. Die Rubrik Informationstechnik wird in Programmierung, Informatik und Hour of Code unterteilt. Während Hour of Code vor allem für Schüler der Klassen 6-12 gedacht ist, gibt es in den anderen Untergruppen aber auch Kurse für Fortgeschrittene.

Besonders gut gefällt uns, dass du in den Kursen jemanden reden hörst während der Code geschrieben wird, was sich im Gegensatz zu anderen Online-Kursen natürlicher anfühlt.


 

Screenshot: khanacademy.org

 

 

  1. LinkedIn Learning

 

  • 1 Monat Testversion

  • Monatsabonnement ab 22€

 

Falls du bereits aktiver LinkedIn User bist, ist LinkedIn Learning eine super Möglichkeit, sich fortzubilden. Du bekommst relevante Vorschläge für Kurse, die nach deinen Fähigkeiten gefiltert werden, die du auf deinem Profil vermerkt hast, oder die du noch lernen möchtest. Das Material kann gedownloaded und personalisiert werden und du kannst deinen Fortschritt wöchentlich nachverfolgen. Falls du dir unsicher sein solltest, kannst du die Plattform für einen Monat ausprobieren und schauen ob es etwas für dich ist.

 

 

Screenshot: linkedin.com/learning

 

 

  1. Udemy

 

  • einige Kurse kostenlos

  • ansonsten unterschiedliche Preise

 

Wir wagen zu behaupten, dass man auf Udemy, Kurse zu so ziemlich allem findet, was dein Herz begehrt. Die Qualität der Kurse unterscheidet sich sehr und ist stark vom Lehrer abhängig. Zum Glück gibt es aber zu jedem Kurs Bewertungen, die dir bei deiner Wahl behilflich sein können. Aber aufgepasst: Verlier dich nicht im Kurs-Jungle!

 

 

Screenshot: udemy.com

 

 

  1. Hack Design

 

  • kostenlos

 

Die “Kurse” auf Hack Design sind übersichtlich kumulierte Informationen aus dem Internet. Seien es Blogs, Tutorials, Videos oder Bücher. Es gibt hier keine Aufgaben, die zu lösen sind. Jedoch ist Hack Design eine hilfreiche Adresse, an die du dich wenden kannst, wenn du Hilfe in einem bestimmten Design-Bereich benötigst. Ob Beginner oder als jemand, der bereits Vollzeit arbeitet.

 

 

Screenshot: hackdesign.org

 

 

  1. Skillshare

 

  • kostenlose Kurse

  • Premium ab 8€ im Monat

 

Auch Skillshare bietet Kurse zu so ziemlich allem an. Der heutige Top-Kurs ist zum Beispiel “How to Capture Bright and Airy Pancakes”. Also falls du schon immer mal wissen wolltest, wie man Pancakes fotografiert, bist du hier richtig. Aber auch, wenn du einen Kurs zur Einleitung von 3D Printing suchst. Die Welt liegt dir zu Füßen, wie man so schön sagt - oder in diesem Fall Skillshare.

 

 

Screenshot: skillshare.com








 

Dies waren die besten Online Kurse für Entwickler, die wir für dich sorgfältig auf Herz und Nieren geprüft haben. Nun liegt es an dir, den ersten Schritt zu machen. Der schwierigste von allen!

 

Welche Plattform spricht dich am meisten an und welche Kurse nutzt du?




Kommentare

  • Paige vor 2 Monate

    I read this post fully about the difference of newest and earlier technologies,
    it's awesome article.
    http://maps.google.com.tr/url?q=https://comprarcialis5mg.org/
    Lanora (Lanora)

Kommentar schreiben